Café "Net die Bohna"

Im sechsten Stück von Klaus Karl-Kraus dreht sich Alles um den Mikrokosmos „Café“. Wo sonst sitzt man unter vielen Menschen und ist dennoch ganz allein.
Im Café „Net die Bohna“ wird das geflügelte Wort: „des interessiert mich net die Bohna“ dodal ins Gegenteil verdreht. Jeden interessiert in dem Café

einfach Alles und zwar sofort!

Da sind die Kellnerin, die scho immer da iss und sich ihren Hintern am Kuchen-Sarkophag platt lahnt, der Stammgast, der alles fränkisch schnoddrig, saftig kommentiert, die drittklassige Sängerin, die sich als Zarah Leander fühlt, vom Auftritt mit den Bamberger Symphonikern träumt und im Bierzelt in Strullendorf ausgebuht wird, die Dichterin und Fotografin, die alles fotografiert, unentwegt beschreibt, doch ihre Manuskripte schicken die Verlage oft kommentarlos zurück.

Alles bewegt sich bei den Vieren, doch nichts geht voran. Doch des interessiert die Menschheit: „net die Bohna!“ Schade, denn die Vier sind zusammen einfach genial.

Es spielen: Johanna Wagner-Zangl, Regina Kopp, Gisela Volk und Wolfgang Zangl
Regie und Inszenierung: Klaus Karl-Kraus

▼ Zeige Mehrere Informationen

Michelsberg 10f, 96049
Bamberg
02 November , Freitag 20:00

Mehrere Events In Kürzeren Zeit

 26 Januar , Samstag
 KULTur im Brauereisaal, Staffelstein
 09 Februar , Samstag
 Kulturboden Hallstadt, Hallstadt
 02 Februar , Samstag
 Kulturboden Hallstadt, Hallstadt
 05 Februar , Dienstag
 Umweltstation Lias-Grube, Eggolsheim
 21 Januar , Montag
 Palliativakademie Bamberg, Bamberg
 16 Februar , Samstag
 Gasthaus zum Sternla, Bamberg