Neue Forschungsergebnisse zur Blätterhöhle in Hagen

Der neu gegründete Museums- und Archivverein „Geschichtsfreunde Hagen e.V.“ präsentiert in Kooperation mit dem Stadtmuseum Hagen, dem Museum Wasserschloss Werdringen, dem Stadtarchiv Hagen, dem Osthaus Museum Hagen und dem Emil Schumacher Museum sowie mit dem Karl-Ernst-Osthaus-Bund e.V. und dem Hagener

Heimatbund e.V. einen spannenden Vortrag über den aktuellen Forschungsstand zur Blätterhöhle in Hagen.

Als Referent konnte Privatdozent Dr. Jörg Orschiedt von den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim gewonnen werden. Seit 2006 ist er an den Untersuchungen in und vor der Blätterhöhle maßgeblich beteiligt.

Mittlerweile gehört die in Hagen gelegene Höhle zu den wichtigsten archäologischen Fundstätten in Deutschland und in Europa. Die Grabungskampagnen im Inneren und auf dem Vorplatz der Blätterhöhle sowie die Untersuchungen des Fundmaterials und der Befunde haben in den vergangenen Jahren wieder neue Erkenntnisse geliefert. Gerade auch durch die letzten Grabungskampagnen 2013 bis 2017 und der Untersuchungen der Befunde und Funde wurden sensationelle Ergebnisse gewonnen.

Auf dem Vorplatz konnte eine bislang von der späten Altsteinzeit bis zum Ende der Mittelsteinzeit reichende Schichtenabfolge erschlossen werden. Naturwissenschaftliche Methoden ermöglichen eine Datierung der aus unterschiedlichen Zeiten stammenden Siedlungsschichten. So ist es möglich, die zahlreichen Steinwerkzeuge, Nahrungsabfälle, Feuerstellen und weitere Befunde einzuordnen. Diese Schichtenabfolge ist einzigartig in Nordwesteuropa.

Die menschlichen Skelettreste, die bislang im Inneren der Blätterhöhle aufgefunden wurden, lassen sich in die frühe Mittelsteinzeit zwischen 9.300 bis 8.500 v. Chr. sowie in die Jungsteinzeit von 3.800 bis 3.000 v. Chr. datieren. Auch sie stellen für den europäischen Raum sehr seltene sowie nach naturwissenschaftlichen Untersuchungsmethoden auch bedeutende Funde dar.

So wurde über genetische Untersuchungen und der Bestimmung von Hinweisen auf die Ernährung der bestatteten Menschen festgestellt, dass die jungsteinzeitlichen Personen nicht nur einer bäuerlich orientierten Bevölkerung, sondern auch Jäger und Sammler-Gemeinschaften angehörten. 2.000 Jahre nach der jungsteinzeitlichen „Revolution“ lebten im heutigen Raum Hagen noch Menschen, die eine alt- und mittelsteinzeitliche Lebensweise pflegten.

Privatdozent Dr. Jörg Orschiedt leitet seit 2006 das Forschungsprojekt Blätterhöhle und ist bis heute mit der Untersuchung der Funde beschäftigt. Die letzten Grabungskampagnen 2016 und 2017 und die parallel laufenden Untersuchungen haben wiederum wichtige Ergebnisse geliefert. Im Sommer 2017 konnten erstmalig größere Bereiche der eiszeitlichen Besiedlung des Vorplatzes der Blätterhöhle erreicht werden.

Die bei den Ausgrabungen entdeckten Befunde und Artefakte öffnen einen völlig neuen Blick auf die Siedlungsgeschichte zum Ende der Eiszeit und zu Beginn der Nacheiszeit in Nordwesteuropa. Die Blätterhöhle spiegelt vor allem auch den damaligen Klimawandel wider. Innerhalb von nur einer Generation mussten sich die damaligen Menschen einer raschen Erwärmung von bis zu 8 Grad stellen – die heutige Klimaerwärmung beträgt gerade einmal etwa 2 Grad.

Der Vortrag ist kostenlos.

"Geschichtsfreunde Hagen - Museums- und Archivverein e.V."

Vor Beginn des mit vielen Abbildungen illustrierten Vortrags findet am Abend ab 18.30 Uhr die Mitgliederversammlung des neu gegründeten Museums- und Archivvereins „Geschichtsfreunde Hagen e.V.“ statt.

Interessenten sind ab 18.45 Uhr herzlich eingeladen, den Verein kennenzulernen und sich für eine wissenschaftlich fundierte Erforschung und Darstellung der Geologie, Archäologie und Geschichte in der Stadt und im Raum Hagen zu engagieren. Der Mitgliedsbeitrag ist im Übrigen sehr moderat – 30 Euro pro Jahr und Person (für Ehepaare und eingetragene Partnerschaften 50 Euro), steuerlich absetzbar, versteht sich.

Für Studierende und Schüler beträgt der Jahresbeitrag 10 Euro. Mit diesem günstigen Beitrag sollen Jugendliche und junge Erwachsene für die Geologie, Archäologie und Geschichte ihrer Region interessiert werden. Für Studierende bietet sich die Chance, Themen für Abschlussarbeiten zu erschließen und wissenschaftliche Netzwerke zu nutzen.

Die Vorteile einer Mitgliedschaft liegen klar auf der Hand. Der Verein bietet zum Beispiel Vorträge, Exkursionen z. B. zu Ausstellungen und archäologischen Ausgrabungen, exklusive Führungsangebote und museums- und archivpädagogische Aktivitäten. Das Kuratorium und der Wissenschaftliche Beirat sowie die Mitglieder ermöglichen Kontakte zu Universitäten, Instituten, Behörden, Museen, Vereinen usw. - Netzwerke bringen die Forschung weiter.

Die „Geschichtsfreunde Hagen“ als Hagener Museums- und Archivverein hoffen mit dieser Initiative einerseits ein breites Publikum zu erreichen und andererseits mit neuen wissenschaftlichen Ergebnissen einen substantiellen Beitrag zur Hagener Kultur- und Stadtgeschichte zu leisten: Geschichte wird erlebbar durch Anschaulichkeit.

▼ Zeige Mehrere Informationen

Museumsplatz 1, 58095
Hagen
25 Oktober , Mittwoch 19:00

Mehrere Events In Kürzeren Zeit

 10 November , Freitag
 Westfalenhallen Dortmund, Dortmund
 04 November , Samstag
 SIGNAL IDUNA PARK, Dortmund
 30 Oktober , Montag
 Vonovia Ruhrstadion,
 28 Oktober , Samstag
 Westfalenhallen Dortmund, Dortmund
 11 November , Samstag
 Matrix Bochum, Bochum
 20 Oktober , Freitag
 Prisma Dortmund, Dortmund
 04 November , Samstag
 Westfalenhallen Dortmund, Dortmund
 30 Oktober , Montag
 Vonovia Ruhrstadion, Bochum
 08 November , Mittwoch
 Westfalenhallen Dortmund, Dortmund
 01 November , Mittwoch
 SIGNAL IDUNA PARK, Dortmund
 28 Oktober , Samstag
 Butan Club (official), Wuppertal
 01 November , Mittwoch
 SIGNAL IDUNA PARK, Dortmund
 21 Oktober , Samstag
 Westfalenhallen Dortmund, Dortmund
 21 Oktober , Samstag
 Westfalenhallen Dortmund, Dortmund
 21 Oktober , Samstag
 Butan Club (official), Wuppertal
 04 November , Samstag
 SIGNAL IDUNA PARK, Dortmund
 31 Oktober , Dienstag
 Bahnhof Langendreer Bochum Kulturzentrum, Bochum
 18 November , Samstag
 Vonovia Ruhrstadion, Bochum
 30 Oktober , Montag
 Butan Club (official), Wuppertal
 30 Oktober , Montag
 Die Trompete, Bochum
 28 Oktober , Samstag
 JunkYard, Dortmund
 09 November , Donnerstag
 Hafenschänke subrosa, Dortmund
 27 Oktober , Freitag
 Butan Club (official), Wuppertal
 04 November , Samstag
 SÜDTRIBÜNE DORTMUND, Dortmund
 27 Oktober , Freitag
 Bahnhof Langendreer Bochum Kulturzentrum, Bochum
 27 Oktober , Freitag
 Westfalenhallen Dortmund, Dortmund
 20 Oktober , Freitag
 Nightrooms Dortmund, Dortmund
 31 Oktober , Dienstag
 City (Dortmund),
 21 Oktober , Samstag
 Westfalenhallen Dortmund, Dortmund
 27 Oktober , Freitag
 Nightrooms Dortmund, Dortmund
 21 Oktober , Samstag
 Enigma Greek Club, Hagen
 24 Oktober , Dienstag
 Starlight Express - Das rasanteste Musical im Universum, Bochum
 20 Oktober , Freitag
 Die Trompete, Bochum
 18 November , Samstag
 Westfalenhallen Dortmund, Dortmund
 31 Oktober , Dienstag
 Capitol Hagen, Hagen