Oliver Koletzki, Boy Next Door & Township Rebellion

Dienstag, 31. Oktober 2017
Oliver Koletzki (Stil vor Talent / Berlin)
Boy Next Door (Stil vor Talent / Berlin)
Township Rebellion (Stil vor Talent / Berlin)
Romy S., Stuttgart, Beginn: 23:00 Uhr

Er gehört bei uns zum guten Ton: Oliver Koletzki begleitet, überrascht und rockt die Romy seit fast zehn

Jahren – und das regelmäßig! Sein Label „Stil vor Talent“ ist eines der weltweit bekanntesten deutschen Labels, und als DJ und Produzent zeigt er immer wieder, wie vielfältig House und Techno sein können. Jetzt war´s dringend wieder an der Zeit, dass Oliver zu uns kommt – und diesen Gefallen macht er uns und Euch auch! Er bringt sogar noch zwei Kollegen mit: Boy Next Door und Township Rebellion! Yay!

Schon gewusst? Oliver Koletzki kann prächtig jonglieren. Also – nicht mit Bällen, dafür aber mit Genres innerhalb der elektronischen Musik. Seine Tracks klingen mal melodiös und beinahe poppig, manchmal roh und kantig – aber immer mit einem angenehm undergroundigen Vibe. Langeweile kommt bei ihm nicht auf, weder bei seinen DJ-Sets, noch bei seinen Produktionen. Und das ist schon von Anfang an so bei ihm: 2005 crashte er die elektronische Musikszene mit seinem eingängigen, treibenden Track „Der Mückenschwarm“, der sofort zum Clubhit des Jahres avancierte – auch dank Sven Väth, der die Scheibe regelmäßig in seinen Sets einzusetzen pflegte. Und so wurde aus dem von Oliver in Eigenregie gepresste Stück kurzerhand von Väth für sein berühmtes „Cocoon“-Label lizensiert. Ein guter Move – und zwar für Beide: Bis heute ist die Platte die bestverkaufte auf „Cocoon“, außerdem beförderte sie Koletzki direkt in den Techno-Olymp.
Oliver fackelte nicht lange, und rief mit „Stil vor Talent“ kurzerhand sein eigenes Label ins Leben. Noch so ein guter Move. Bis heute erschienen hier über 200 Platten, sowohl von Koletzki selbst als auch von Acts wie Format:B, Niconé, Sascha Braemer, Channel X und HVOB. Ende August kam als Katalognummer 200 die Compilation „Stil vor Talent Berlin: Alexanderplatz“ heraus, eine Werkschau mit 28 knackigen Tracks der Label-Garde. Darunter illustre Namen, aber auch frische Talente. Und genau die spürt Koletzki regelmäßig auf, und fördert sie.
Als Produzent ist er mittlerweile selbst zum illustren und international gefeierten Namen geworden. Und das hat seine wohlklingenden Gründe. Nach seinem ersten Album „Get Wasted“ legte er 2009 die LP „Großstadtmärchen“ vor, auf der er gekonnt zeitgemäßen Clubsound mit Underground-Credibility und Pop-Appeal kombinierte – eingängige Melodienriffs verband er mit treibenden Beats, fröhlich klackernden Percussions und warmen Basslines. Die Mixtur kam so gut an, dass er dieses Konzept bei seinen beiden Folgealben „Lovestoned“ und „Großstadtmärchen 2“ fortsetzte. Der Erfolg bot Oliver Koletzki trotzdem keinen Grund, sich jetzt bis in alle Ewigkeiten an diesem Konzept festzukrallen. Denn neben Clubsound, der sowohl daheim als auch auf der Tanzfläche funktioniert, hat er nie den rohen, schnörkellosen Techno aus den Augen verloren. Beispiele gibt’s genug: So gründete er etwa 2015 mit Niko Schwind das Live-Projekt Koletzki & Schwind, um Acidhouse neues Leben einzuhauchen, außerdem stellt er regelmäßig die „Schneeweiß“-Compilation in Kooperation mit dem gleichnamigen Restaurant in Berlin-Friedrichshain zusammen. Im Frühjahr 2017 erschien sein neues Album „The Arc of Tension“, das hypnotisch-wummernd und extrem vielschichtig daherkommt – und einmal mehr zeigt, wie gut es Oliver Koletzki versteht, aktuelle Einflüsse aufzugreifen und daraus sein ganz eigenes Ding zu machen. We are ready, Oli!
Und wie das unter guten Freunden so ist, bringt Oliver Koletzki aus seinem umtriebigen Label-Stall noch zwei Goodies für uns mit – zwei Acts, die mindestens genauso viel Talent, Wumms und Innovation wie Oliver besitzen: Boy Next Door und Township Rebellion.
Wer sich die Diskografie von Boy Next Door reinzieht, der wird sehen: Aha, erste Platte auf „Stil vor Talent“ 2012, dann Weiteres auf dem Berliner Label „Katermukke“, zuletzt seine EP „Zopat / Ophal“ auf „Tulipa Recordings“. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Denn hinter Boy Next Door verbirgt sich die Hälfte eines Duos, das jedem elektronischen Musikfan etwas sagen dürfte: Channel X! So, jetzt wird´s Tag, gell? Mit diesem Act landete André auf „Stil vor Talent“ seit 2008 gleich mehrere Club-Banger, nun führt er solo als Boy Next Door seine Mission weiter, die Clubwelt mit saftigem Techno und House zu beglücken. Seine eigenen Tracks sind eine Mischung aus dicken Grooves, messerscharfen Percussions und einprägsamen Hooks – immer mal wieder schimmern die euphorischen Zeiten der 80er und 90er durch, und die werden gepaart mit zukunftsweisenden Sounds von übermorgen. Als DJ serviert er weit mehr als „nur“ eine zeitgemäße Techno-/House-Werkschau, denn er mischt rare Chicago House Tracks, stramme Ghetto Beats und modernen Deep House zu einer ekstatischen Mischung zusammen. Sounds good, hm?
Township Rebellion, das talentierte Produzentenkollektiv in der „Stil vor Talent“-Familie, macht das Line Up in dieser Nacht perfekt. Die Karriere der Jungs ist gerade dabei, durch die Decke zu gehen – und wir alle dürfen mit zusehen und zuhören! Sie rocken deutschlandweit regelmäßig im Vorprogramm von Acts wie Format:B und Kellerkind, haben auf Festivals wie dem Sonne Mond Sterne-Festival performt, und sind mittlerweile in den Programmen der angesagtesten Clubs Stammgäste. Aber nicht nur ihre DJ-Karriere geht steil: 2014 kam ihre erste Platte heraus, nur zwei Jahre später landeten sie mit ihrem Track „Pelikan“ direkt auf „Moonbootique“! Im selben Jahr verwendete Oliver Koletzki für die „Schneeweiß“-Compilationreihe ihr Stück „Charlotte“. Yeah! Auch als Remixer sind sie gefragt, und haben schon Originale von David Latour und Ida Corr verfeinert. Zuletzt erschien auf „Parquet“ ihre Single „Challenger“. Na denn – lasset die „Stil vor Talent“-Spiele beginnen…

▼ Zeige Mehrere Informationen

Langestr.7, 70173
Stuttgart
31 Oktober , Dienstag 23:00

Mehrere Events In Kürzeren Zeit

 03 Februar , Samstag
 Messe Stuttgart, Stuttgart
 27 Januar , Samstag
 Mercedes-Benz Arena, Stuttgart
 11 Februar , Sonntag
 Mercedes-Benz Arena, Stuttgart
 27 Januar , Samstag
 Dancing Park Palazzo, Freiberg am Neckar
 02 Februar , Freitag
 Hanns-Martin-Schleyer-Halle, Stuttgart
 03 Februar , Samstag
 Hanns-Martin-Schleyer-Halle, Stuttgart
 20 Januar , Samstag
 Stuttgart, Stuttgart
 26 Januar , Freitag
 SEVEN Stuttgart, Stuttgart
 03 Februar , Samstag
 Messe Stuttgart, Stuttgart
 04 Februar , Sonntag
 Gemeindehalle, Deizisau
 04 Februar , Sonntag
 Hanns-Martin-Schleyer-Halle, Stuttgart
 24 Januar , Mittwoch
 Im Wizemann, Stuttgart
 31 Januar , Mittwoch
 Hanns-Martin-Schleyer-Halle, Stuttgart
 10 Februar , Samstag
 Hanns-Martin-Schleyer-Halle, Stuttgart
 08 Februar , Donnerstag
 Stuttgart Bad Cannstatt, Stuttgart
 09 Februar , Freitag
 Club ToY, Stuttgart
 27 Januar , Samstag
 Y-Burg, Kernen
 30 Januar , Dienstag
 Hanns-Martin-Schleyer-Halle, Stuttgart
 28 Januar , Sonntag
 LKA Longhorn, Stuttgart
 27 Januar , Samstag
 Halle am Viadukt, Bietigheim-Bissingen
 15 Februar , Donnerstag
 Theaterhaus Stuttgart, Stuttgart
 09 Februar , Freitag
 Universum, Stuttgart
 29 Januar , Montag
 Im Wizemann, Stuttgart
 17 Februar , Samstag
 Four Runners Club, Ludwigsburg
 25 Januar , Donnerstag
 Im Wizemann, Stuttgart
 11 Februar , Sonntag
 Mercedes-Benz Arena, Stuttgart
 10 Februar , Samstag
 Stuttgart Hans-Martin-Schleyerhalle, Stuttgart
 28 Januar , Sonntag
 Ehningen, Ehningen
 10 Februar , Samstag
 Freiwillige Feuerwehr Walddorfhäslach, Walddorfhäslach, Germany
 10 Februar , Samstag
 Rundsporthalle Ludwigsburg, Ludwigsburg
 14 Februar , Mittwoch
 Theaterhaus Stuttgart, Stuttgart
 20 Januar , Samstag
 Theaterhaus Stuttgart, Stuttgart
 26 Januar , Freitag
 Universum, Stuttgart
 09 Februar , Freitag
 Kowalski, Stuttgart
 17 Februar , Samstag
 Schräglage Stuttgart, Stuttgart