Wenn ich groß bin werde ich LyrikerIn / X-mas edition

Kabeljau & Dorsch: Lesung und Weihnachtsfeier

In Kooperation mit lyrix – dem Bundeswettbewerb für junge Lyrik setzen wir uns zu literarischen Gesprächen unter den Mistelzweig.

Drei Lyrix-AutorInnen und drei Kabeljau AutorInnen präsentieren ihre Texte und erzählen uns, welchen Schüttelreim aus ihrer

Jugend sie heute lieber nicht unter den Baum gelegt hätten.

Wir trinken Whiskey Sour statt Glühwein und freuen uns, mit euch allen noch einmal anzustoßen, bevor das Jahr zu Ende geht.

Mit:
Victoria Helene Bergemann, Tim Holland, Laurine Irmer, Birgit Kreipe, Moritz Schlenstedt, Lea Schneider




……………………………………………………….

Victoria Helene Bergemann („VHB“), geboren 1997 im Osten Hamburgs, steht seit Ende 2010 auf Bühnen, war Vizemeisterin ideutschsprachigen U20-Poetry Slam, ist amtierende Schleswig-Holstein Meisterin und dreifache Finalistin der Hamburger Stadtmeisterschaft. 2017 reiste sie nach Georgien, um für die deutsche Botschaft ein Poetry Slam-Projekt zu betreuen. Außerdem ist Victoria Helene Bergemann mehrfache Preisträgerin des Bundeswettbewerbs „lyrix“ für junge Dichter und stand auf Bühnen in Österreich, Luxemburg, Georgien und fast allen Teilen Deutschlands. Nebenbei veranstaltet sie selbst Poetry Slams.
Im Herbst 2017 erschien ihre erste Textsammlung Basti hat behauptet, dass er gehört hätte, wie meine Mutter gesagt hat, dass ihr nicht so viel Dreck reintragen sollt im lektora-Verlag.

Tim Holland, geboren 1987 in Tübingen, lebt in Berlin. Er liest, schreibt, übersetzt, lektoriert, moderiert, leitet Schreibwerkstätten, gibt Texte heraus und macht Halligalli. Zuletzt erschien von ihm vom wuchern im Gutleut Verlag, Frankfurt am Main 2016. 2017 gründete er zusammen mit Tristan Marquardt den hochroth Verlag München. Zur Zeit arbeitet Tim Holland an einem Science-Fiction Versepos.

Laurine Irmer, 1996 in Wuppertal geboren, studiert Sprachkunst und Philosophie in Wien, wo sie seit 2016 lebt. Sie war Jahrespreisträgerin des Bundeswettbewerbes lyrix 2015. 2016 trat sie dem kreativen Start-up Robin group bei, in dessen Namen sie seitdem Lesungen aber auch lyrische Konzerte in Wien organisiert. Sie veröffentlichte Lyrik in der Anthologie fleed-poet und dem Literaturmagazin NOX. Derzeit arbeitet sie an einem audiohaptischen Lyrikprojekt, das im Sommer 2018 auf mehreren Festivals in Portugal spielen wird.

Birgit Kreipe, geb. in Hildesheim, studierte Psychologie und Germanistik und lebt als Psychotherapeutin und Autorin in Berlin. Gedichte erschienen in zahlreichen Zeitschriften und Anthologien, zuletzt in alles dies hier, Majestät, ist deins: Lyrik im Anthropozän, hrsg. Anja Beyer und Daniela Seel, kookbooks, Berlin 2016. Als Einzeltitel sind erschienen:
wenn ich wind sage, seid ihr weg (fixpoetry, Klingenberg 2010)
schönheitsfarm (Verlagshaus J. Frank, Berlin 2012)
SOMA. (kookbooks, Berlin 2016)
Ihre Gedichte wurden mit dem Münchner Lyrikpreis und dem Irseer Pegasus 2014 ausgezeichnet.
2016 erhielt sie ein Arbeitsstipendium des Berliner Senats.

Moritz Schlenstedt kam behütet am Dresdner Stadtrand zur Welt, zog mit neun Jahren ins Alumnat und sang ab dann in einem Knabenchor. Nach dem Abitur arbeitete er ein Jahr auf einem kleinen Hippie-Bauernhof in Südfrankreich und verabschiedete sich in seinem Wohnwagen vom elitären Geplänkel seiner Schule. Weil ihm die Arbeit draußen guttat, lernte er zwei Jahre lang das Winzern auf Schloss Westerhaus. Dort schrieb er viel, fing wieder an Musik zu machen und fand ein Thema, das ihn nicht mehr losließ. Weil dieses im Selbststudium zu groß und sperrig wurde, studiert er seit diesem Sommer Arabistik und Islamwissenschaft in Leipzig, trinkt mittlerweile auch Bier und würde gerne eines Tages weltweit Mais wieder durch Hirse ersetzen.

Lea Schneider (*1989 in Köln) lebt nach längeren Studienaufenthalten in China und Taiwan als freie Autorin und Übersetzerin in Berlin, wo sie mit dem Lyrikkollektiv G13 an Gedicht-Performances und Formaten des kollektiven Schreibens arbeitet. 2014 erschien ihr Debütband „Invasion rückwärts“ im Verlagshaus Berlin, der u. a. mit dem Dresdner Lyrikpreis ausgezeichnet wurde. 2016 folgte das an der Grenze von Lyrik, Prosa und Bildender Kunst operierende E-Book „O0“ (in Kooperation mit Tillmann Severin und Sebastian Severin). Als Übersetzerin und Kuratorin chinesischer Gegenwartslyrik war sie für das poesiefestival berlin, lyrikline.org und die Bundeskulturstiftung tätig. Zuletzt erschienen ihre Übersetzungen des chinesischen Dichters Yan Jun („internationaler tag der reparatur“, hochroth berlin, 2016) und die Anthologie „CHINABOX. Neue Lyrik aus der Volksrepublik“, die sie als Übersetzerin und Herausgeberin betreut hat.
www.gdreizehn.com
http://verlagshaus-berlin.de/?product_cat=&s=lea+schneider

▼ Zeige Mehrere Informationen

Richardstr. 31, 12043
Berlin
21 Dezember , Donnerstag 19:30

Mehrere Events In Kürzeren Zeit

 26 Oktober , Freitag
 Max-Schmeling-Halle Berlin, Berlin
 25 Oktober , Donnerstag
 Astra Kulturhaus Berlin, Berlin
 17 November , Samstag
 Tempodrom, Berlin
 27 Oktober , Samstag
 Mercedes-Benz Arena Berlin, Berlin
 20 Oktober , Samstag
 Station Berlin, Berlin
 26 Oktober , Freitag
 Columbiahalle Berlin Tempelhofer Damm, Berlin
 26 Oktober , Freitag
 Berlin, Berlin
 27 Oktober , Samstag
 Mercedes-Benz Arena Berlin, Berlin
 04 November , Sonntag
 Columbia Halle, Berlin
 03 November , Samstag
 Funkhaus Berlin, Berlin
 16 November , Freitag
 YAAM Berlin, Berlin
 10 November , Samstag
 Zukunft am Ostkreuz, Berlin-Friedrichshain
 10 November , Samstag
 Bi Nuu, Berlin
 18 November , Sonntag
 Astra Kulturhaus Berlin, Berlin
 12 November , Montag
 Huxleys Neue Welt, Berlin
 10 November , Samstag
 Max-Schmeling-Halle Berlin, Berlin
 26 Oktober , Freitag
 Fontanehaus, Berlin
 27 Oktober , Samstag
 Columbia Theater Berlin, Berlin
 24 Oktober , Mittwoch
 Berghain / Panorama Bar, Berlin
 07 November , Mittwoch
 Mercedes-Benz Arena Berlin, Berlin
 25 Oktober , Donnerstag
 Columbia Theater Berlin, Berlin
 11 November , Sonntag
 Tempodrom, Berlin
 31 Oktober , Mittwoch
 Huxleys Neue Welt, Berlin
 06 November , Dienstag
 Tempodrom, Berlin
 09 November , Freitag
 Huxleys Neue Welt, Berlin
 17 November , Samstag
 Mercedes-Benz Arena Berlin, Berlin
 23 Oktober , Dienstag
 Admiralspalast Berlin, Berlin
 20 Oktober , Samstag
 Born to be Wild MC Berlin, Berlin
 08 November , Donnerstag
 Lido Berlin, Berlin
 03 November , Samstag
 Der Weiße Hase, Friedrichshain
 23 Oktober , Dienstag
 Columbia Theater Berlin, Berlin
 30 Oktober , Dienstag
 Musik & Frieden, Berlin
 16 November , Freitag
 Nuke Club, Berlin-Friedrichshain
 03 November , Samstag
 Tempodrom, Berlin